Skip to content

Einladung zum Ostertreffen 2021

Einladung zum Ostertreffen 2021 published on

Liebe Kreuzpfadfinderinnen und Kreuzpfadfinder, liebe Freundinnen und Freunde der Ostertreffen, liebe neu Interessierte,

vermutlich habt Ihr es schon erfahren oder Euch gedacht: Auch in diesem Jahr kann Corona-bedingt leider, leider kein großes Präsenz-Ostertreffen der Kreuzpfadfinder-Gemeinschaft stattfinden.

ABER: Das heißt nicht, dass wir uns nicht sehen oder hören können!

Ein hochmotivierter Vorbereitungskreis hat sich zusammengefunden und mit viel Liebe schöne Details für unser erstes virtuell-digital-regional-dezentrales Ostertreffen vorbereitet. Natürlich kann nichts die Stimmung eines Ostertreffens in großer Runde ganz ersetzen, und digitale Umarmungen sind wirklich schwierig, aber wer von uns schon einmal die weite Anreise scheute, ist dieses Mal dafür wirklich im Vorteil.

Wer sich anmeldet, bekommt eine Ostertüte zugeschickt. In der findet Ihr alles, was Ihr braucht, um zuhause Ostern zu feiern, ohne die Kreuzpfadfinder-Gemeinschaft ganz zu vermissen. Was das genau sein wird, wird hier natürlich noch nicht verraten.

Gerne könnt Ihr die Ideen auch mit Anderen aus eurer örtlichen Gemeinde teilen – je nach dem, was zu dem Zeitpunkt Corona-bedingt möglich ist. So könnt Ihr Euer Ostertreffen ganz einfach nach Hause holen.

Ein paar Dinge wären noch wichtig für Euch zu wissen:

Es wird ein paar Programmpunkte geben, die zu bestimmten Zeiten am Osterwochenende online gemeinsam stattfinden werden.

Natürlich darf die Teestube für einen regen Austausch nicht fehlen, und auch kindgerechtes Programm wird geboten.

Einige Anregungen findet Ihr außerdem unabhängig von einem Zeitpunkt hier auf der Homepage, so dass Ihr sie nützen könnt, wann und wie Ihr möchtet. Den Link für diesen speziellen Bereich erhaltet Ihr noch in einer separaten Mail.

Wer zu Ostern nicht online gehen kann oder möchte, ist mit der Ostertüte dennoch vollständig für ein Pfadfinder-Ostern ausgerüstet. Und ein paar Dinge bekommt Ihr eben nur in der Ostertüte, wenn Ihr Euch angemeldet habt.

Also schnell das Anmeldeformular ausfüllen, an rumba senden (Tobias Berger, Adresse ganz unten im Anmeldeformular) und schon könnt Ihr mit Eurer Ostertüte und vielen Ideen für ein schönes Osterfest rechnen.

Kosten entstehen Euch für all dies keine. Die übernimmt die Dienstgemeinschaft der Kreuzpfadfinderinnen und Kreuzpfadfinder, kurz DG.

Wir als Vorbereitungskreis sind schon sehr gespannt:

Werden wir mehr Teilnehmende erwarten können als bei einem „richtigen“ Ostertreffen? Oder werden es weniger sein? Wir hoffen, viele alte und hoffentlich auch viele neue Gesichter zu treffen.

Und wie wird das Programm angenommen werden? Schließlich soll niemand zu Ostern dauer-online sein, auch die Teilnahme an einzelnen Programmpunkten ist möglich.

Am Montag in der Abschlussrunde (online) erfahrt Ihr von den Planungen für die nächsten Ostertreffen – dann hoffentlich wieder ganz real und in persönlicher Nähe mit Live-Umarmungen.

Noch ein Letztes zum Schluss:

Sendet die Einladung gerne an andere weiter, von denen Ihr denkt, dass sie Interesse haben könnten. So wird unsere Gemeinschaft weiter wachsen.

In großer Vorfreude

Euer Vorbereitungskreis

Hier geht es zur Anmeldung!!!

Kreuzpfadfinderrunde Soltau feiert coronabedingt Andachten online

Kreuzpfadfinderrunde Soltau feiert coronabedingt Andachten online published on

Eine kurze Erklärung vorab: seit Jahrzehnten treffen wir uns mit einer Handvoll KreuzpfadfinderInnen am zweiten Mittwoch im Monat, um gemeinsam zu beten, zu singen und auch um zu klönen. Dabei wird über privates und berufliches geredet, über das Kreuzpfadfinder-Sein, über Ostertreffen. Und dann kam im März der Lockdown, die Kirchen geschlossen, das Treffen in Gruppen verboten. Schockstarre und klar, keine Andachten. So gingen einige Monate hin, der Sommer verging, oft sehen wir uns in der Urlaubszeit nicht, der Herbst kommt und ich lerne eine neue Form der Kommunikation kennen: Online Konferenzen. DG Sitzung, Mitgliederversammlungen verschiedener Vereine vor dem Bildschirm und eine Kreuzpfadfinderschwester berichtet von einer Weiterbildung mit einem gemeinsamen Abendmahl online. Dadurch entstand der Gedanke einer Andacht online. Jürgen erklärte sich bereit für einen Skype Raum zu sorgen und so saßen wir getrennt zusammen und konnten gemeinsam beten und reden. Das haben wir zweimal gemacht und sind zu dem Ergebnis gekommen:“ lieber online als gar nicht treffen“. Auch dass Telefonieren ganz schön ist, aber sich zu sehen noch viel schöner. Und so werden wir uns auch im Februar wieder online treffen. Eine Schwachstelle hat dieses Konzept und darüber sind wir uns auch im Klaren: wer keinen Internetzugang hat oder eine Abneigung gegen diese virtuellen Begegnungen, bleibt außen vor. Das trifft leider auch auf uns zu, einer aus der Runde hat keinen Internetzugang, keinen PC und keinen Laptop. Für diese Problem haben wir noch keine Lösung gefunden.

 

Herzlich Gut Pfad

Hermann

Kreuzpfadfinderrüste verschoben

Kreuzpfadfinderrüste verschoben published on

Die in der letzten Kreuzpeilung (Ausgabe 63) auf Seite 21 angekündigte Rüste des Kreuzpfadfinderrings Süntel vom 26.02. – 28.02.2021 in Hameln muss aufgrund der Coronapandemie leider verschoben werden.

Die Rüste soll nun vom 05. – 07. November stattfinden, weitere Informationen werden zu gegebener Zeit hier auf der Website zu Verfügung gestellt.

Henning Eimer, Sprecher des Kreuzpfadfinderrings Süntel

Kreuzpfadfinderring Süntel stellt sich vor

Kreuzpfadfinderring Süntel stellt sich vor published on

Wer sind wir:

Drei VCPer aus drei verschiedenen Stämmen des Bezirks Süntel und ein CPDer aus dem Gau Elm/Harz, die zwischen 2017 und 2019 neu als Kreuzpfadfinder aufgenommen wurden sowie 12 weitere Interessenten aus dem VCP und der CPD. Wir haben in Absprache mit der Bezirksleitung 2018 den Kreuzpfadfinderring Süntel gegründet. Henning Eimer wurde als Sprecher des Ringes von der VCP Bezirksleitung Süntel zum Kreuzpfadfinderbeauftragten des Bezirks ernannt. Christian Richter ist Kreuzpfadfinderbeauftragter der CPD Landesmark Welfenland.

Wir verstehen uns als:

  • Angebot für die Erwachsenen im VCP und in der CPD
  • Abenteurer
  • Gruppe, die gemeinsam lebenslang lernt
  • Gemeinschaft der Pfadfindergeschwister
  • Vertrauter Ort gegenseitiger Hilfe- und Stärkung im Glauben und Leben
  • Wahrer einer alten Tradition (die Kreuzpfadfinder gibt es seit 1921 und damit seit 100 Jahren!).

Was wir tun:

  • Der Kreuzpfadfinderring führte in den Jahren 2019 und 2020 jeweils ein Wochenendseminar zum Thema christliches Pfadfinden im Erwachsenenalter, sogenannte „Rüsten“, durch (Schreibwerkstatt zu den Grundsätzen von Rieneck und zum Kreuzpfadfinderversprechen, Bibelarbeit, Andachtswerkstatt, Spielen, Singen, Wandern, Klönen).
  • Er leitete auf Bitten der Bezirksleitung hin den „C“-Teil des Juleica-Kurses des VCP Landes Niedersachsen Ostern 2019 (Rolle des Glaubens im VCP; Vorstellung des Kreuzpfadfinderringes; Andachtswerkstatt)
  • Er organisierte die Teilnahme der 10 köpfigen Gruppe „Süntel Süd“ an der VCP Bundesfahrt 2019 und plante die Teilnahme an den Lagern „Schwarzbunt“ (überbündisches Treffen) und „Unten am Hafen“ (VCP Nds LaLa)
  • Er gestaltete die Andachten auf den Bezirksversammlungswochenenden auf Burg Sternberg 2019 und 2020 und eine Wölflingsandacht auf dem Bezirks-Pfila 2019

Wir wollen zukünftig Kreuzpfadfinderrüsten, Singerunden, Fahrten usw. anbieten. Diese Angebote sollen für alle Interessierten aus dem VCP sowie für die CPD offen sein. Ziel ist es, die Bruder- und Schwesternschaft der Kreuzpfadfinder mit Leben zu erfüllen.

Für 2021 ist eine Beteiligung am dezentralen Ostertreffen geplant.

Henning Eimer – Sprecher des Kreuzpfadfinderringes Süntel, Stammesführer und Akela VCP „Stamm Florian Geyer Hameln“

Kontakt: Henningeimer–at–web.de

 

Neues zum Ostertreffen 2021

Neues zum Ostertreffen 2021 published on

Liebe Kreuzpfadfinderin, lieber Kreuzpfadfinder,     

hier die neuesten Infos zum Ostertreffen 2021:

Das Ostertreffen 2021 wird nicht in der gewohnten Form stattfinden. Aufgrund der unklaren Entwicklung bzgl. Corona hat die Dienstgemeinschaft der Kreuzpfadfinderinnen und Kreuzpfadfinder (DG) beschlossen, kein großes Präsenztreffen im nächsten Jahr zu organisieren. Es sollen aber kleinere regionale Treffen stattfinden, und dafür hoffen wir auf Deine Mithilfe bzw. Initiative:

Die verschiedenen Kreuzpfadfinderrunden im ganzen Bundesgebiet sind aufgefordert, Treffen in ihren Regionen anzubieten. Dafür gibt es vom Vorbereitungskreis Hilfestellungen.

Es wird ein Anmeldeformular fürs Ostertreffen 2021 geben, und wer sich dann anmeldet, bekommt Material zur Durchführung eines regionalen Treffens zugeschickt.

So viel kann schon verraten werden: Es wird eine gute Mischung geben aus Tipps und Material für Veranstaltungen jeweils vor Ort und Angeboten, bei denen wir online vernetzt sind und erleben und spüren, dass an verschiedenen Orten die Osterfeuer brennen und die Liturgie der Kreuzpfadfinder gefeiert wird.

Ansprechpartner für den VK ist Christian Wietfeldt: christian.wietfeldt–at–evlka.de

Schön wäre, wenn sich auch Einzelpersonen zusammen tun und gemeinsam Ostern feiern. Vielleicht entstehen daraus ja sogar neue Kreuzpfadfinderrunden?!

Nähere Informationen zum OT 2021 erhältst Du als Abonnent*in zum Teil über die Kreuzpeilung. Die meisten Infos wirst Du aber zu gegebener Zeit jeweils aktuell hier auf der Homepage abrufen können. Es lohnt sich also, immer wieder mal hier auf diese Seite zu schauen, um die neuesten Neuigkeiten zu erfahren.

doro hat sich der Aufgabe angenommen, die Homepage zu pflegen. Sie freut sich immer über aktuelle Informationen und Berichte, die Du ihr unter webmaster–at–kreuzpfadfinder.de zukommen lassen kannst, damit sie diese in die Homepage einpflegen kann.

Wir hoffen, Du hast die Weihnachtsfeiertage trotz der Corona-Beschränkungen mit den Dir wichtigen Menschen feiern können.

Für 2021 wünschen wir uns wieder mehr direkte Begegnungsmöglichkeiten und freuen uns, Dich bei der einen oder anderen Aktion ganz real zu treffen.

Fürs neue Jahr wünschen wir Dir Gottes Segen und bleib gesund!

Hoffentlich bis bald.

Herzlich Gut Pfad

Elisabeth und Hermann, Sprecherin und Sprecher der DG

 

Frohe gesegnete Weihnachten 2020

Frohe gesegnete Weihnachten 2020 published on

Liebe Kreuzpfadfinderschwestern und –brüder,

„Ich glaube, hilf meinem Unglauben!“ (Mk 9,24) ist die Jahreslosung für dieses Jahr, das sich langsam dem Ende entgegen neigt. Fünf Worte nur, aber die haben es in sich. Und wie passend sind sie doch für dieses ver-rückte Jahr, in dem so vieles seinen Platz verloren hat und an andere Stelle gerückt ist.

Unglaublich war Vieles, was in diesem Jahr geschehen ist. Und mit Unglauben betrachten wir, wie sich unsere Welt innerhalb dieses einen Jahres verändert hat. Dass ein kleines, nur mit Hilfsmitteln sichtbar zu machendes Virus so vieles verändern und durcheinanderbringen würde – wer hätte das vor einem Jahr gedacht?

Gerade in einem solchen Jahr wie diesem mag es uns schwerfallen, an Gottes Kraft und Nähe zu glauben, an manchen Stellen möchten wir aufschreien. Und wir dürfen unsere Not und unsere Zweifel herausschreien, wie in Markus 9 der verzweifelte Vater des besessenen Jungen um Hilfe geschrien hat. Gott antwortet, aber manchmal müssen wir ganz still werden, um seine Antwort zu hören. Wie die Hirten im Stall ganz still geworden sind angesichts dieses kleinen Kindes, das so hilflos in der Krippe liegt.

Dieses Kind, das uns als Heiland geboren wurde, das uns aufgefordert hat und immer noch auffordert, diese Welt zu verändern. Zu mehr Menschlichkeit und respektvollem Umgang mit der Schöpfung und allen Geschöpfen, die auf dieser Erde leben.

Dieses Kind, geboren in ärmlichsten Verhältnissen, aber sichtbar, mit bloßem Auge erkennbar, viel größer als ein Virus – und viel mächtiger! Mit der Geburt seines Sohnes hat Gott uns zugesagt, dass er bei uns ist und uns liebt.

Diese Hoffnung möge Euch und uns alle begleiten und tragen auch im neuen Jahr, das mit 365 noch unbeschriebenen Tagesblättern erwartungsvoll vor uns liegt.

Geht gesegnet und hoffnungsvoll in die Feiertage.

Seid behütet in dieser turbulenten Zeit und vor allem bleibt gesund!

Dies wünschen Euch

Elisabeth und Hermann, Sprecherin und Sprecher der Dienstgemeinschaft

PS: Es lohnt sich, die Geschichte aus Markus 9 nochmal zu lesen. Und wer noch mehr Impulse dazu möchte, kann unter https://www.evangelisch.de/inhalte/163646/09-01-2020/ich-glaube-hilf-meinem-unglauben-gedanken-zur-jahreslosung-2020 eine gute Kurzandacht zu dem Text finden.

Weihnachtslaternen

Weihnachtslaternen published on

Die erste Laterne ist online!

In der neuesten Kreuzpeilung ist eine Bastelanleitung für Weihnachtslaternen enthalten. Wir wollen die fertigen Laternen hier auf der Website veröffentlichen und freuen uns auf Eure Bilder! Bitte schickt die Bilder an doro. Die ersten beiden Laternen sind nun online und unter  Kreuzpeilung –> Weihnachtslaternen zu finden.

Die neue Kreuzpeilung ist erschienen!

Die neue Kreuzpeilung ist erschienen! published on

Die 63. Ausgabe der Kreuzpeilung ist erschienen

 

In der Ausgabe geht es um Gruppenarbeit in Coronazeiten, den Sommerausklang der Hofakademie im Vechtetal, es gibt eine Buchvorstellung, einen Bericht über die erste virtuelle Versammlung der Dienstgemeinschaft und natürlich die Einladung zum etwas anderen Ostertreffen 2021.

Ein Abonnement kann gerne bei rumba über bestellung–at–kreuzpfadfinder.de geordert werden.

 

Vorbereitung Ostertreffen 2021

Vorbereitung Ostertreffen 2021 published on

Vorbereitungskreis Ostertreffen traf sich online am 28. November 2020

Liebe Kreuzpfadfinderinnen und Kreuzpfadfinder,
liebe Schwestern und Brüder,

Ihr habt es wahrscheinlich schon erfahren: Auch 2021 wird es voraussichtlich nicht möglich sein, dass wir uns Ostern in großer Runde treffen. Wir vermissen das Beisammensein und Feiern an Ostern doch sehr. Daher wollen wir auch diesmal Ostern nicht einfach sang- und klanglos verstreichen lassen. In der Dienstgemeinschaft hat sich eine kleine Runde von neun Pfadfinder*innen zusammengefunden, die sich am 28.11. getroffen hat (natürlich online – ganz nach Corona-Verordnung), um für kommendes Ostern etwas vorzubereiten. 

So wird es kommendes Ostern wieder ein paar Aktionen online geben.

Wenn wir uns schon nicht begegnen können, so wollen wir uns doch – nein, nicht virtuell – sondern ganz real mithilfe der digitalen Ton- und Bildübertragung, hören und sehen, unsere Gedanken austauschen und auf diese Weise gemeinsam Ostern erleben und feiern.

Lasst Euch überraschen – oder besser noch: Meldet Euch, bringt Eure Ideen ein!

Wenn Ihr Euch beteiligen möchtet, meldet Euch bei: Christian.Wietfeldt–at–evlka.de

Herzlich Gut Pfad, Martin

Bericht von der Sitzung der Dienstgemeinschaft am 14.11.2020

Bericht von der Sitzung der Dienstgemeinschaft am 14.11.2020 published on

Neue Ideen in schwierigen Zeiten

Am 14.11.2020 traf sich die Dienstgemeinschaft der Kreuzpfadfinderinnen und Kreuzpfadfinder (DG) zum ersten Mal in ihrer Geschichte in digitaler Form. Bei allem was derzeit gerade schwierig ist: Es war das größte Dienstgemeinschaftstreffen seit langer Zeit und war ein voller Erfolg. 

Sage und schreibe 23 Kreuzpfadfinder*innen trafen sich an einem Samstagnachmittag digital mit viel Energie und Ideen, um sich gerade in diesen schwierigen Zeiten Gedanken zur Kreuzpfadfinderarbeit zu machen. Trotz der räumlichen Entfernung war viel Nähe und Begeisterung zu spüren, was allen Beteiligten gut tat.

Auf der Tagesordnung standen die Wahlen des Sprechers und der Sprecherin, die Kreuzpeilung, die Ostertreffen 2020, 2021,2022 und sogar 2023, sowie die Internetseite www.Kreuzpfadfinder.de

Seit Herbst 2019 war Hermann Hemme aus Soltau bereits kommissarischer Sprecher der Dienstgemeinschaft. In den vergangenen Monaten war eine gute Zusammenarbeit mit Elisabeth Pfau aus Bartholomä in Württemberg entstanden, und so stellten sich die beiden zur Wahl als gleichberechtigte Sprecherin und Sprecher der DG und wurden per Akklamation gewählt. Damit haben wir ein dynamisches Führungsteam, das die Aktivitäten der DG bestens koordiniert.

Die „Kreuzpeilung“ wird zukünftig 3-mal im Jahr erscheinen. Durch gestiegene Druck- und Versandkosten ist eine Erhöhung des Abopreises unumgänglich und nach 19 Jahren auch akzeptabel. Das Kreuzpeilungsteam freut sich über Spenden und dankt allen Spender*innen sehr herzlich. Ideen und Texte werden immer gern entgegengenommen.

Nachdem die Herausgabe der „Kreuzwacht“ durch die Fritz-Riebold-Gesellschaft diesen Herbst eingestellt wurde, verbleibt die Kreuzpeilung als einzige überbündische Zeitschrift der Kreuzpfadfinderschaft.

Das Ostertreffen 2020 musste kurzfristig Pandemie-bedingt abgesagt werden. Zu dem Zeitpunkt hofften wir noch, dann wenigstens 2021 ein schönes Treffen in Bad Urach durchführen zu können. Leider ist jedoch nichts planbar, und so hat sich die Dienstgemeinschaft dafür ausgesprochen, auch 2021 kein großes Präsenz-Ostertreffen anzubieten. Dafür werden wir über verschiedene Kanäle Ideen und Hilfestellungen anbieten, um in der ganzen Republik verteilt kleinere Ostertreffen abhalten zu können und uns dabei digital zu vernetzen. Unser Wunsch und unsere Hoffnung als Dienstgemeinschaft ist, dass besonders die Kreuzpfadfinderrunden die Möglichkeit ergreifen, in ihren Runden Ostern schön zu gestalten, ob mit oder innerhalb der eigenen Kirchengemeinde oder auch unabhängig davon bleibt jeder Gruppe selbst überlassen. Je nachdem, was Pandemie-bedingt möglich sein wird, hoffen wir außerdem, dass auch Einzelne sich als Gruppen zusammenfinden, damit niemand alleine Ostern verbringen muss. Was an Online-Angeboten alles entsteht, wird sich zeigen, aber Ideen gibt es viele und die Planungen laufen auf Hochtouren. Genaueres wird zu gegebener Zeit auf der Website und in der Kreuzpeilung erscheinen. Auch für Ostern 2022 und sogar 2023 gibt es schon Pläne. Lasst Euch überraschen.

Die Website www.Kreuzpfadfinder.de ist leider derzeit nicht aktuell, aber wir sind froh, dass doro sich der Aufgabe angenommen hat, die Homepage auf Stand zu bringen und aktuell zu halten.

Bericht: Steffi (unter Mitwirkung von doro und Elisabeth)

Primary Sidebar